Allgemein

Elemente für ein digitales Unternehmen – Big Data

Elemente für ein digitales Unternehmen – Big Data 2560 1707 Digital Transformieren

Unter Big Data werden Datenmengen verstanden, welche zu große, zu komplex, zu schnelllebig oder zu schwach strukturiert sind, um sie mit manuellen und herkömmlichen Methoden der Datenverarbeitung auszuwerten. Wichtig bei Big Data ist allerdings nicht wie viele Daten das Unternehmen hat, sondern was es daraus macht.

Die Grundzüge von Big Data sind auch als die „5V“ bekannt:

  • Volume: bezeichnet die riesigen Datenmengen
  • Velocity: Geschwindigkeit, mit der die Daten generiert, transferiert und verarbeitet werden
  • Variety: Die Vielfalt bzw. Bandbreite der Datentypen und -quellen
  • Veracity: (auch Validity) Echtheit der Daten
  • Value: Der Mehrwert der Daten für das Unternehmen

Big Data bietet eine breite Palette an vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Die Analyse großer Datenmengen ermöglicht Unternehmen, einen Rundumblick über die Zielgruppen des Unternehmens zu erlangen, wodurch sich die Ressourcen optimal planen und einsetzten lassen. Wenn Big Data über das Unternehmen hinaus geht, können auch globale Trends erkannt werden welche analysiert einen Wettbewerbsvorteil bieten. Neben der Marktforschung können diese Daten auch dazu dienen, betrügerisches Verhalten aufzudecken und sich vor negativen Auswirkungen zu schützen.

Mögliche Quellen für Big Data

  • Datenströme aus IoT (z.B. Sensoren in Fahrzeugen, medizinischen Geräten, Fertigungsanlagen)
  • Social Media Daten (vor allem für Marketingzwecke)
  • Öffentlich zugängliche Daten (Bereitgestellt von Regierungen, Forschungsinstituten)
  • Daten von Lieferanten

Um Big Data für das Unternehmen nutzen zu können, muss auf eine entsprechende Qualität der Daten geachtet werden. Je nach Quelle der Daten kann auch eine Aufbereitung der einströmenden Daten notwendig sein. Es muss auch ein geeignetes Datenmanagement zur Verfügung stehen, dass mit den anfallenden Datenmengen umgehen kann. Dazu gehört nicht nur die Speicherung, sondern auch das Bereitstellen der Daten. Diese Vorgänge, vor allem aber das Speichern, müssen mit entsprechenden Geschwindigkeit stattfinden. Das macht den Einsatz moderner Technologien notwendig. Der notwendige Aufwand wird aber durch den Nutzen aufgewogen.

„Die Welt ist ein einziges großes Datenproblem.“
Andrew McAfee

Daten sind in der heutigen Zeit als wertvolle Ressource zu sehen und nicht nur als Nebenprodukt.

Um die einzelnen digitalen Elemente untereinander zusammenzusetzen und optimal auszurichten, haben wir seintens LEAN-Team ein digitales Vorgehensmodell für Sie entwickelt.

Quellen:
talend.com/de/resources/big-data-definition-und-anwendung
sas.com/de_at/insights/big-data/what-is-big-data.html